Series 6103

Ozontransfer-Standard / Multigas-Kalibrator

Series 6103

Der Environics S-6103 Ozontransfer-Standard / Multigas-Kalibrator ist ein PC-gesteuertes State-of-the-art-Gerät für die dynamische Kalibrierung von Umweltluftanalysatoren. Der S-6103 vollzieht automatisch Nullpunkt-, Präzisions-, Span- und Mehrpunktkalibrationen unter Nutzung von NO, NO2, SO2, CO, O3, Kohlenwasserstoffen und anderen verdünnten Gasen. Der S-6103 erfüllt alle Vorgaben der U.S. Environmental Protection Agency.

Der S-6103 besteht aus einem Einfacheinbaugehäuse, das zwei thermische Massenflussregler, ein Modul zur Ozonerzeugung, ein Photometer, eine Verteilereinheit mit drei Ausgangsports aus Glas, eine Mischkammer, eine Reaktionskammer für die Gasphasentitration und entsprechende Kontrollelektronik beinhaltet.

 

Befehle werden über das frontseitige Bedienfeld und auf einer hinterleuchteten Flüssigkristallanzeige mit 4 Zeilen zu je 20 Zeichen angezeigt. Das Gerät kann aber auch über Schaltkontakte oder die RS-232 serielle Datenschnittstelle ferngesteuert werden, die beide im S-6103 standardmäßig vorhanden sind.

 

Die Massenflussregler sind werksseitig kalibriert mit 11 Punkten gemäß NIST (National Institute of Standards and Technology) nachverfolgbarem Primärstandard. Die Kalibrierdaten bestehen aus einer Vergleichsmatrix von Soll- vs. Ist-flusswerten übe den vollen dynamischen Bereich des Gerätes mit linearer Interpolation zwischen den Punkten. Die Kalibrierdaten werden in einem nicht-flüchtigen (NV) Speicher abgelegt und können vom Anwender mit einem passenden Standard aktualisiert werden.

 

Der interne UV-basierte Ozongenerator ist temperaturgeregelt und beinhaltet einen photooptischen Präzisionsregelkreis, um Alterungseffekte der Lampe zu kompensieren, was eine hochstabile Ozonerzeugung gewährleistet. Der Ozongenerator ist werksseitig kalibriert unter Berücksichtigung eines NIST nachverfolgbaren Photometerstandards.

Massenflussregler

Von 10 bis 100% des max. Nennflusses

Genauigkeit (als Prozentangabe des Setpoint*)

Konzentration:

Fluss:

Flusswiederholbarkeit:


*) MFCs sind gemäß NIST nachvollziehbarem
Primärflussstandard kalibriert unter Anwendung
einer

+/-1,0%

+/-1,0%

+/-0,05%


Referenztemperatur von 25°C (77°F) und einem
Referenzdruck von 770 mmHg (29,92 in.

Hg)

Aufwärmzeit

30 Minuten

Ozongenerator

Konzentrationsbereich:

Optionaler Bereich:

0,02 – 0,5 ppm bei 5 – 10 slpm

0,05 – 1 ppm bei 5 – 10 slpm

UV Photometer


Reproduzierbarkeit:

Linearität:

Rauschen:

Genauigkeit:

+/-1 ppb

0,3% F.S.O.

+/- 1 ppb

1 ppb

Mechanisch

Eingänge

Balance:

Span(s):

Ausgänge

Externe ¼” Swagelok *

Externe ¼” Swagelok *

Drei externe ¼” Swagelok *

*(oder kompatibles Fitting)

Betriebsdrücke an den Eingängen

Minimum:

Typisch:

Maximal:

15 psig (0,67 bar)

25 psig (1,68 bar)

30 psig (2,07 bar)

Benetzte Oberflächen

Verschlauchung:

Gaskammern:

MFCs:

Dichtungen:

Teflon

Pyrex

Edelstahl

Viton

Amx. Betriebstemperaturbereich

0 – +50°C (+32 – +122°F)

Spezifizierter Temperaturbereich

+15° – +35° C (59° – 95° F)

Gewicht:

Ca. 12 kg (27 lbs)

Abmaße (B x H x T)

Portabel:

Rack:

Optional:

17″ x 7″ x 15″

19″ x 7″ x 15″

19″ x 7″ x 24″ oder 17″ x 7″ x 24″

Elektrisch

Versorgungsspannung:

Stromaufnahme:

100 – 250 V~, (50/60 Hz)

2 Ampere (maximal)

Betriebsmodi

Frontseitiges Bedienfeld

RS-232 ser. Dateninterface

Ein-/Ausgangssteuerung (8 Ein- / 8 Ausgänge)

Datenein-/-ausgabe

RS-232 ser. Dateninterface

Ein-/Ausgangssteuerung (8 Ein- / 8 Ausgänge)

Optionen

Rackmontage

Zusätzliche Gaseingänge

SIND SIE AN DIESEM PRODUKT INTERESSIERT?

nCLD 6x Series

Kostengünstig durch vereinfachtes Setup

 

 

 

nCLD 8xx Series

Ausgestattet mit der neuesten grafischen Benutzeroberfläche und mehreren Anschlüssen für die Datenübertragung.

 

nCLD Supreme Series

Anspruchsvoller Analysator mit automatischer Inbetriebnahme und Messung

 

Nur begrenzte Verfügbarkeit.